Die Kanarischen Inseln geben zu Ostern ihre Schließung bekannt, und Teneriffa, Gran Canaria und Fuerteventura erreichen an diesem Montag Alarmstufe 3

Die Regierung der Kanarischen Inseln hat an diesem Donnerstag, dem 18. März, außergewöhnliche Maßnahmen angekündigt, um das Coronavirus auf den Inseln während der Karwoche zu stoppen und darüber hinaus die aktuellen Alarmstufen zu ändern. So hat der Gesundheitsminister Blas Trujillo angekündigt, dass die Inseln Fuerteventura, Teneriffa und Gran Canaria nach der Verschlechterung ihrer epidemiologischen Indikatoren auf Stufe 3 der Gesundheitswarnung aufsteigen. Weiterlesen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Esta web utiliza cookies propias y de terceros para su correcto funcionamiento y para fines analíticos. Al hacer clic en el botón Aceptar, acepta el uso de estas tecnologías y el procesamiento de tus datos para estos propósitos. Más información
Privacidad
Abrir chat